Was wir alleine nicht schaffen…

Wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich für die grossartige Unterstützung unserer Partner. Es ist wohl überflüssig zu sagen, dass das Design Festival ohne deren Support nicht machbar wäre. Sei dies monetär oder auch in Form von Dienstleistungen und Material.

Unser Hauptpartner, die Lettra Design AG, hat uns gleich auf mehrere Arten unterstützt. Das Resultat ist nun unter anderem in Form der Plakatkampagne zu sehen. Weitere Ergebnisse, wie beispielsweise die Signaletik, folgen am Event.

Das Zentrum Paul Klee geht in diesem Jahr zum ersten Mal eine Kooperation mit dem Design Festival Bern ein und zeigt in einem eigens hierfür kuratierten Programm drei Topshots des Schweizer Designs.

Elementar ist natürlich auch die finanzielle Unterstützung seitens der Burgergemeinde Bern und der Berner Design Stiftung.

Unsere Gold-Partner leisten hervorragende Arbeit in unterschiedlichen Bereichen. So sponsert uns die Modernlight AG viel wertvolles Event-Material und bietet gleichzeitig erstklassige Beratung. Duotones hat eine einzigartige Website umgesetzt und auch unsere erste App ist derzeit in Entwicklung bei Zeilenwerk. Weiter zu erwähnen ist Ron Orp, die uns kommunikativ zur Seite stehen.

Auch unsere Silber-Partner BKA und Bern Tourismus haben uns in der Kommunikation unterstützt. Sehr wertvoll ist zudem unser Grafiker, Kaspar Allenbach – gedruckt wurde alles bis zum Format A3 bei der Stämpfli AG. Weitere Silber-Partner sind die Felsenau AG, Bernmobil (derzeit findet man in allen Trams und Bussen Flyer des Design Festivals), Mag Design (Fassadenprojektion), Ticketpark, Bucketfeet und die Hochschule der Künste Bern.

Dank unseren Location Partnern ist das Design Festival für die zweite Ausgabe stark gewachsen. Im Progr ist mit dem Kulturpunkt, Hauptsitz, Erlesen und der Stube im Progr der ganze Westflügel mit dabei. Neu verteilt sich der Event sogar über die ganze Stadt. Der Impact Hub bietet uns die Gelegenheit, die Talks und Workshops in ihren Räumlichkeiten durchzuführen, das Generationenhaus stellt uns die aussergewöhnlichen Räume im Gewölbekeller zur Verfügung und das Kornhausforum ist neu der grösste Ausstellungsstandort. Gleichzeitig veranstalten unsere «Satelliten» – der Stauffacher, die Soon Galerie, Feinfracht, Woopdesign und die Designbörse – eigene Ausstellungen. Zudem wird es bei Bbashi live Siebdruck zu bewundern geben.

Weiter bedanken wir uns natürlich auch bei den Conference Partnern, den Communication Partnern sowie den Catering Partnern.

Alle Partner unter https://designfestival.ch/partner/.